Spiel 2. Mannschaft in Schwarzenholz
FVS - FCE  3:2
Am vergangenen Sonntag spielten wir bei unserem direkten Verfolger in Schwarzenholz. Mit einem großen Aufgebot und zahlreichen Anhängern im Rücken wollten wir unsere Spitzenposition verteidigen.
Zu Beginn wollten wir bei nass-kaltem Wetter zeigen, dass wir zurecht oben stehen. Die erste Viertelstunde spielten wir druckvoll, ohne zwingend zu werden und die Führung zu erzielen. Stattdessen ging Schwarzenholz nach einem Abwehrfehler nach 15 Minuten in Führung. Davon sichtlich geschockt, ließen wir uns von Schwarzenholz ein wenig den Schneid abkaufen. Es entstand nun ein sehr hartes Spiel, bei dem auf beiden Seiten wenig Fußballerisches zu sehen war. Wir schafften es nicht, zu zwingenden Torchancen zu kommen. Unser Gegner kam stattdessen nach einem Standard in der zwanzigsten Minute zum 2:0: Nach dem vermeidbaren Freistoß lief nur der gegnerische Stürmer mit und konnte den Ball im Tor unterbringen. In den folgenden 25 Minuten gab es vor allem viele harte Zweikämpfe, wofür es auf beiden Seiten gelbe Karte gab. Wir schafften es leider bis zur Halbzeit nicht, den wichtigen Anschlusstreffer zu erzielen.
In der zweiten Halbzeit begannen wir, auch dank eines Doppelwechsels, wieder Druck auf das Schwarzenholzer Tor zu erzeugen. Nach 54 Minuten versenkte Cedric Aita einen Freistoß zum Anschlusstreffer. Dieser gab uns Auftrieb und wir erspielten uns weitere Halbchancen. Nachdem wir ab der 70. Minute auf Dreier-Kette umstellten, um noch mehr Offensiv-Power zu haben, kassierten wir das dritte Gegentor an diesem Tage. Wir steckten jedoch weiter nicht auf, und konnten zehn Minuten später durch Fabian Köhl nach Zuspiel von Cedric Aita den erneuten Anschluss erzielen. In den restlichen Minuten spielten wir weiter nach vorne, ohne jedoch noch den Ausgleich erzielen zu können.
Insgesamt steht ein unbefriedigendes Ergebnis im Spitzenspiel. Gerade in der ersten Hälfte ließen wir uns durch die harte Spielweise des Gegners aus dem Konzept bringen und schafften es leider nicht, unser gewohntes Spiel aufzuziehen. Nach dieser Niederlage zieht Schwarzenholz an uns vorbei auf Platz Eins in der Tabelle. In der nächsten Woche geht es nun im Training darum, die Wunden zu lecken, und den Fokus auf das nächste Topspiel am kommenden Sonntag zuhause gegen DJK Saarwellingen zulegen. Vielen Dank an unsere zahlreichen Anhänger, die uns trotz des schlechten Wetters so gut von außen unterstützt haben.
Startelf: Joshua Rupp (TW), Sven Heinz, Joshua Pauli, Christian Zender, Pierre Dreistadt, Cedric Aita, Marvin Kleinbauer, Dominic Lorscheider, Mustafa Karaoglan, Dominik Schmidt, Marvin Schumacher
Ersatzspieler: Hendrik Gries, Lennart Juckel, Fabian Köhl, David Nagel, Tim Pohl, Philipp Wilhelm, Maik Kellermann, Niclas Wolf

Spiel 2. Mannschaft gegen Felsberg
FC 08 Elm II - SV Felsberg II  8:0
Am vergangenen Sonntag spielten wir gegen die zweite Mannschaft aus Felsberg. Bei guten äußeren Bedingungen wollten wir uns eine gute Ausgangsposition für das Spitzenspiel in Schwarzenholz erarbeiten. Wir begannen druckvoll und mit viel Ballbesitz und erarbeiteten uns eine Reihe an Chancen. Bereits nach sieben Minuten eröffnete Dominik Schmidt auf Zuspiel von Mustafa Karaoglan nach einem kurz ausgeführten Eckball den Torreigen. Nur fünf Minuten später zeigte sich Cedric Aita zielsicher: Nach zweifachem Zuspiel von Marvin Schumacher konnte er doppelt einnetzen. Anschließend dauerte es knapp zehn Minuten, ehe Mustafa Karaoglan per direktem Freistoß zum 4:0 traf. Zwei Minuten später traf erneut Dominik Schmidt, diesmal auf Vorlage von Marvin Schumacher, zum 5:0. Wiederum sechs Minuten später erzielte Cedric Aita seinen dritten Treffer an diesem Tage: Nach Zuspiel von Mustafa Karaoglan schob er den Ball zum 6:0 über die Linie. Kurz vor dem Pausentee bekamen wir nach Foulspiel an Marvin Kleinbauer einen Strafstoß zugesprochen. Sven Heinz übernahm gegen seinen ehemaligen Verein die Verantwortung und erzielte seinen ersten Treffer im schwarz-weißen Dress. Dies war auch der Halbzeitstand.
Für den zweiten Durchgang brachten wir drei neue Spieler. Einer von ihnen, Philipp Wilhelm, konnte in der 50. Minute, nach guter Balleroberung und anschließendem Doppelpass mit Dominic Lorscheider, zum 8:0 einschießen.
Anschließend ereigneten sich unrühmliche Szenen. Ein Spieler der Felsberger meckerte beim jungen Schiedsrichter und bekam daraufhin die Gelb-Rote-Karte. Anschließend verließ die Gäste-Mannschaft geschlossen den Platz und das Spiel wurde beim Stand von 8:0 für uns abgebrochen.
Insgesamt ein souveräner Sieg unserer Mannschaft. Sehr zu bedauern ist das Verhalten der Gäste. Besonders schade ist es für unsere Ersatzspieler, die sich durch regelmäßige und gute Trainingsleistungen einen Einsatz in diesem Spiel redlich verdient gehabt hätten.
Nach diesem Sieg und dem Punktverlust unseres Rivalen Schwarzenholz gehen wir nun auf dem Platz an der Sonne ins Spitzenspiel in Schwarzenholz nächste Woche. Diese Woche gilt es nun, den Fokus im Training auf das Derby zu richten und dort erfolgreich zu spielen.
Startelf: Joshua Rupp (TW), Sven Heinz, Lennart Juckel, Joshua Pauli, Pierre Dreistadt, Cedric Aita, Marvin Kleinbauer, Dominik Schmidt, Mustafa Karaoglan, Dominic Lorscheider, Marvin Schumacher
Ersatz-Spieler: David Nagel, Thorben Ohla, Philipp Wilhelm, Christian Zender, Holger Schulz, Simon Speicher, Kevin Wiltz

Spiel 2. Mannschaft in Eimersdorf
Nachdem wir in der letzten Woche spielfrei hatten, wollten wir beim Spiel in Eimersdorf erneut drei Punkte einfahren, um in der Spitzengruppe zu verweilen.
Wir begannen auf dem Braschenplatz konzentriert und versuchten den Ball laufen zu lassen. Dies gelang uns jedoch nur bedingt. Wir waren zwar präsent in den Zweikämpfen, spielten ansonsten jedoch zu fahring und ungenau, um zwingend Richtung Tor zu spielen. So konnten wir uns nur sehr wenige Torchancen erspielen, die auch noch ungenutzt blieben. Stattdessen kam auch der Gastgeber gegen Ende der ersten Hälfte zu vereinzelten Gelegenheiten, die jedoch vergeben oder von unserer Abwehr vereitelt wurden.
In der zweiten Hälfte besannen wir uns auf unsere Qualitäten und spielten nun zielgerichteter Richtung gegnerischem Tor. Als Dosenöffner diente hierbei ein Standard in der 49. Minute: Joshua Pauli erzielte mit einem traumhaften Freistoß den Führungstreffer. Nur eine Zeigerumdrehung später legte Dominic Lorscheider das vorerst beruhigende zweite Tor nach. Anschließend versuchten wir, auch durch die Hereinnahme von Fabian Köhl, unsere Angriffsbemühungen zu intensivieren, um das Spiel zu entscheiden. Wir erspielten uns zwar einige gute Möglichkeiten, nutzten diese jedoch nicht. Wir hielten nun unsere Ordnung nicht mehr konsequent genug, wodurch der Gastgeber zu einzelnen Chancen kommen konnte, die jedoch von unserem Torhüter und unserer Abwehr vereitelt werden konnten. In der Schlussphase konnten wir das Spiel letztendlich mit einem Doppelschlag entscheiden. Nach schöner Ablage von Mustafa Karaoglan musste Fabian Köhl nur noch ins verwaiste Tor einschieben (84. Minute). Nur eine Minute später war wiederum Fabian Köhl nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Den fälligen Elfmeter schnappte sich Cedric Aita und verwandelte souverän zum 4:0. In der Schlussminute ließen wir dem Gastgeber in unserem Strafraum einmal zu viel Platz: So konnte ein Stürmer der Eimersdorfer den Ehrentreffer zum 4:1 erzielen, was gleichzeitig der Endstand war.
Insgesamt ein hart erkämpfter, aber verdienter Sieg gegen einen fairen Gegner, der bei erneut konsequenterer Chancenverwertung früher hätte feststehen können. Als weiterer Wermutstropfen ist zudem der vermeidbare Gegentreffer zu nennen.
In der folgenden Trainingswoche gilt es nun Gas zu geben, um im nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag gegen Felsberg um 13:00h den nächsten Sieg einzufahren. In der darauffolgenden Woche steht dann das ultimative Spitzenspiel in Schwarzenholz um 13:15h an.
Startelf: Patrick Trenz (TW), Sven Heinz, Lennart Juckel, Christian Zender, Pierre Dreistadt, David Nagel, Cedric Aita, Dominic Lorscheider, Dominik Schmidt, Mustafa Karaoglan, Joshua Pauli
Eingewechselte Spieler: Fabian Köhl, Simon Speicher, Niclas Wolf, Dennis Heinz

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.