FC 08 Elm - SSV Überherrn 2:2
Nach der Klatsche gegen Stella Sud war die Bachtalelf auf Wiedergutmachung aus.
Gegen den Gast aus Überherrn ging man konzentriert und zweikampfstark in die Partie. Schon nach 20 Minuten köpfte Spielertrainer Manuel Bonengel nach einem Eckball das 1:0.
10 Minuten später erhöhte Marco Leonhard nach feinem Pass von Christian Esser auf 2:0.
Die letzte viertel Stunde gehörte den Gästen aus Überherrn. Doch die gutstehende Abwehr ließ keine Torchance zu. So ging man wieder komfortabel mit einer Führung in die Halbzeit.
Doch wie so oft in dieser Saison sollte diese Führung wieder nicht für drei Punkte reichen.
Überherrn erhöhte den Druck in der zweiten Halbzeit. Nur noch in die Defensive gedrängt, ging nach vorne nicht mehr viel für die Bachtalelf. Allerdings dauerte es bis zur 80. Minute bis der Anschlusstreffer fiel.
Nach einem Ausrutscher auf dem nassen und tiefen Rasen verkürzten die Gäste auf 2:1.
Der Ausgleichstreffer fiel in der 90. Minute nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, bei dem ein gegnerischer Stürmer ungehindert zum 2:2 einköpfen konnte.
Ein Unentschieden, das sich nach den späten Gegentreffern anfühlt wie eine Niederlage.
Am kommenden Sonntag geht es gegen die Reserve von Siersburg.

Stella Sud Saarlouis- FC 08 Elm 6:2
Herbe Niederlage für unsere erste Mannschaft. Trotz einer 2:0 Führung zeigte man in beiden Halbzeiten eine desolate Leistung. Stella war über 90 Minuten das bessere und agilere Team und verpasste in der ersten Halbzeit ihre vielen Chancen zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel machten es die Gastegeber besser und drehten das Spiel zu ihren Gunsten.
Jetzt gilt es die schlechte Leistung aufzuarbeiten und am Samstag gegen Überherrn ein anderes Gesicht zu zeigen.

Erste Mannschaft wieder in der Erfolgsspur.
FC 08 Elm - SV Gerlfangen 4:0
Nach der ersten Saisonniederlage gegen Roden waren wir auf Wiedergutmachung gesinnt und wollten unbedingt punkten, um an der Tabellenspitze Anschluss zu halten.
Dementsprechend motiviert gingen wir gegen Gerlfangen in die Partie und konnten schon nach vier Minuten das erste mal jubeln. Nach einer Flanke von Sandro Mariani traf Marco Leonhard per Direktabnahme.
10 Minuten später wurde Sandro im 16er zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Esser sicher.
Gegen tiefstehende Gäste taten wir uns schwer und konnten die wenigen Chancen in der ersten Halbzeit nicht mehr nutzen. Gerlfangen kam über die 90 Minuten nie gefährlich vor unser Tor.
In der zweiten Hälfte ging es genauso weiter. Gegen tiefstehende Gäste taten wir uns schwer. Erst in der 73. Minute konnte Julian Schorr das entscheidende 3:0 erzielen, nachdem Marco Winckler mit feinem Pass aus der Abwehr heraus Marco Leonhard bediente und dieser auf Julian flankte.
Zwei Minuten später gab es wieder Elfmeter, nachdem Marco Leonhard im 16 er gefoult wurde.
Wieder verwandelte Christian Esser sicher.
Ein nie gefährdeter 4:0 Erfolg, den wir uns hart erkämpfen mussten und bei dem wir es uns oft zu schwer gemacht haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.